Slam-Poetry Abend #2 hosted by Diana Köhle

Teilnehmer*innen:
David Samhaber, eigentlich Kindergärtner, hat sich der Kleinkindunterhaltung ab- und den Slambühnen zugewandt. Seit nunmehr vier Jahren steht er mit herzerwärmenden Anekdoten und zum Schmunzeln bringenden Punchlines in lausbübischer Art auf den Bühnen des deutschsprachigen Raums und erzählt aus seinem Alltag, seien es die Marillenknödel seiner Oma oder Liebesbriefe aus der Kindheit.

Katta Kehricht ist nicht vornehm, hat einen Hang zur Übertreibung und regt sich gerne
auf. Sie schreibt neue Wiener Texte über Liebe, Tod und Alkohol.
https://kehricht.wordpress.com/

Nathalie Rouanet aka Ann Air, geboren 1966 in Frankreich, kam vor dreißig Jahren nach Wien. Sie studierte Germanistik und Romanistik in Toulouse und Wien. Sie ist Autorin, Übersetzerin für Film, Theater und Literatur, sowie Slam Poetin unter dem Namen Ann Air (ihre Initialen!). Lyrik und Prosatexte erschienen in französischen und österreichischen Zeitschriften. Sie erhielt Stipendien und Förderpreise, zuletzt den 2. Irene-Harand-Preis.

Katharina Kropf steht erst seit diesem Jahr auf der Poetry Slam-Bühne, wohin es sie nach vorhergegangenen Tagebuch Slam-Erfahrungen verschlug. Mitschuld daran war auch ihre Liebe für Sprachen – für Deutsch, aber auch für Latein, Norwegisch und Gebärdensprache. Mal ernst und mal lustig sind ihre Texte, gerne auch gereimt, speziell im Kreuzreim.

Organisation & Moderation:
Durch den Abend führt: Diana Köhle
Seit 16 Jahren erfolgreiche Veranstalterin und Moderatorin von Poetry Slams. 2009 war
der Start für den monatlichen Slam B im Literaturhaus Wien. 2013 eroberte der TAGebuch
Slam im TAG Wien die Herzen der Zuhörer*innen. Mittlerweile werden auch die
Bundesländer damit beglückt. Sie war ein Landkind und ist nun eine Stadterwachsene.

Slam-Poetry Abend #2 hosted by Diana Köhle2020-07-25T15:19:33+02:00

textstrom Poetry Slam #2 hosted by Mieze Medusa

Nach dem textstrom Slam beim Eröffnungstag des Kultursommers geht’s schon wieder weiter. Seit 2004 ist textstrom Poetry Slam der Motor der Wiener Slam Szene. Das erfolgreiche Format hat den Literaturbetrieb auf den Kopf gestellt. Die Idee: Mit selbstgeschriebenen Texten und einem Zeitlimit das Publikum begeistern. Das ist kurzweilig und unterhaltsam. Spoken Slam, Dialektgedicht, Alltagskritik, Kurzgeschichte … alles ist erlaubt und das Publikum entscheidet über den Verlauf des Abends.

Mit dabei sind 5 der aufregendsten Stimmen der Wiener Slamszene. Freut euch auf:
Mike Hornyik,
Lena Hödl,
Simon Tomaz
und zwei weitere Slammer_innen.

Moderation und Konzeption: Mieze Medusa

textstrom Poetry Slam #2 hosted by Mieze Medusa2020-07-22T10:43:27+02:00

textstrom Poetry Slam #2 hosted by Mieze Medusa

Nach dem textstrom Slam beim Eröffnungstag des Kultursommers geht’s schon wieder weiter. Seit 2004 ist textstrom Poetry Slam der Motor der Wiener Slam Szene. Das erfolgreiche Format hat den Literaturbetrieb auf den Kopf gestellt. Die Idee: Mit selbstgeschriebenen Texten und einem Zeitlimit das Publikum begeistern. Das ist kurzweilig und unterhaltsam. Spoken Slam, Dialektgedicht, Alltagskritik, Kurzgeschichte … alles ist erlaubt und das Publikum entscheidet über den Verlauf des Abends.

Mit dabei sind 5 der aufregendsten Stimmen der Wiener Slamszene. Freut euch auf:
Mike Hornyik,
Lena Hödl,
Simon Tomaz
und zwei weitere Slammer_innen.

Moderation und Konzeption: Mieze Medusa

textstrom Poetry Slam #2 hosted by Mieze Medusa2020-07-22T10:42:42+02:00

Poetry Slam hosted by Diana Köhle

Teilnehmer*innen:
Pippi Lotta ist auf dem Land aufgewachsen, wo sie sich mittels
Kurzgeschichtenschreiben und Büchereibesuchen irgendwo anders hingeträumt
hat. Für ihr Journalismus-Studium nach Wien gezogen, schreibt sie jetzt für die
Medienwelt. Seit ein paar Jahren steht sie mit prosaischer Lyrik auf den Wiener
Slam-Bühnen.
Tamara Stocker ist noch kein Slam-Jahr alt. Nach ersten Gehversuchen beim
Tagebuch Slam, stolperte sie 2019 quasi in ihr Poetry-Slam-Debüt hinein.
Seither ist der Slam-Zirkus fester Bestandteil ihres Lebens – die Bühne ist ihre
Manege und die Manege ihr Wortspielplatz. Ein Ort zum Austoben und
kreatives Ventil für alle wirrwitzigen Gedanken, die im Berufsalltag keinen Platz
finden.
David Samhaber, eigentlich Kindergärtner, hat sich der Kleinkindunterhaltung
ab- und den Slambühnen zugewandt. Seit nunmehr vier Jahren steht er mit
herzerwärmenden Anekdoten und zum Schmunzeln bringenden Punchlines in
lausbübischer Art auf den Bühnen des deutschsprachigen Raums und erzählt
aus seinem Alltag, seien es die Marillenknödel seiner Oma oder Liebesbriefe
aus der Kindheit.
Katta Kehricht ist nicht vornehm. Sie schreibt neue Wiener Texte über Liebe,
Tod und Alkohol.
kehricht.wordpress.com

Durch den Abend führt: Diana Köhle
Seit 16 Jahren erfolgreiche Veranstalterin und Moderatorin von Poetry Slams.
2009 war der Start für den monatlichen Slam B im Literaturhaus Wien. 2013
eroberte der TAGebuch Slam im TAG Wien die Herzen der Zuhörer*innen.
Mittlerweile werden auch die Bundesländer damit beglückt. Sie war ein
Landkind und ist nun eine Stadterwachsene.

Poetry Slam hosted by Diana Köhle2020-07-28T12:28:50+02:00

textstrom Poetry Slam

Poetry Slam kommt zurück aus der Zwangspause. Seit 2004 ist textstrom Poetry Slam der Motor der Wiener Slam Szene. Das erfolgreiche Format hat den Literaturbetrieb auf den Kopf gestellt. Die Idee: Mit selbstgeschriebenen Texten und einem Zeitlimit das Publikum begeistern. Das ist kurzweilig und unterhaltsam. Spoken Slam, Dialektgedicht, Alltagskritik, Kurzgeschichte … alles ist erlaubt und das Publikum entscheidet, über den Verlauf des Abends. Mit dabei sind 6 der aufregendsten Stimmen der Wiener Slamszene. Freut euch auf Elif Duygu, Anna Hader, Henrik Szanto, Sarah Anna Fernbach, Andreas Plammer und Janea Hansen.

ZUR RESERVIERUNGSSEITE
textstrom Poetry Slam2020-07-12T22:27:14+02:00

textstrom Poetry Slam

Poetry Slam kommt zurück aus der Zwangspause. Seit 2004 ist textstrom Poetry Slam der Motor der Wiener Slam Szene. Das erfolgreiche Format hat den Literaturbetrieb auf den Kopf gestellt. Die Idee: Mit selbstgeschriebenen Texten und einem Zeitlimit das Publikum begeistern. Das ist kurzweilig und unterhaltsam. Spoken Slam, Dialektgedicht, Alltagskritik, Kurzgeschichte … alles ist erlaubt und das Publikum entscheidet, über den Verlauf des Abends. Mit dabei sind 6 der aufregendsten Stimmen der Wiener Slamszene. Freut euch auf Elif Duygu, Anna Hader, Henrik Szanto, Sarah Anna Fernbach, Andreas Plammer und Janea Hansen.

ZUR RESERVIERUNGSSEITE
textstrom Poetry Slam2020-07-12T22:29:12+02:00
Nach oben