Erste Woche: 9. – 15. Juli 2020

Modular Space 12.-Februar-Platz

09.07.2020 | 18:00 Uhr | Soyka / Stirner / Rittmannsberger

Zur Bühne

Martina Rittmannsberger, Walther Soyka und Karl Stirner sind zwei weitgereiste Duos, die immer öfter zum Trio verschmelzen und ihr Publikum mit Feingefühl und Gespür in eine andere Welt versetzen, in der man alles rundherum vergessen darf. Was wird gespielt? Alte Lieder aus Wien und Umgebung, mit instrumental komponierter Vortragsmusik. Dudler und Jodler werden nicht gesungen, dafür aber mit Liebe gequetscht, gezupft und gegeigt.

Künstler/in Soyka / Stirner / Rittmannsberger
Genre Wienerlied / Wiener Musik
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

09.07.2020 | 20:00 Uhr | DENK 20 Jahre Komplett out

Zur Bühne

Birgit Denk und ihre Mannen sind da!

Seit 2000 neben dem Trend, neben dem Zeitgeist, kein „Hit“, der österreichweite Durchbruch immer verschoben. Objektiv betrachtet 20 Jahre „Komplett out“, wie sie schon vor Jahren in einem Lied bekannten. Die Band ist ehrlich zu sich, ihrer Musik und dem Publikum. Selbstbewusst neben der Spur, aufrecht dem eigenen Anspruch verpflichtet, herzlich, und musikalisch wie menschlich „zamm ghatzt“ wie der Wiener sagt. Das wird geschätzt und ist der Grund, warum sie noch immer da sind und sich 2020 im Rahmen landesweiter Konzerte feiern lassen! Alexander Horstmann, Ludwig Ebner, Mag. Harald Wiesinger, Philipp Mayer und Birgit „die Denk“ spielen ihre Band „Hits“, inclusive Backstage Geschichten der letzten 20 Jahre.

Künstler/in Birgit Denk
Genre Austropop
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

10.07.2020 | 10:30 Uhr | KlopfKopfTopf

Zur Bühne

Eine Clownfrau die viel kann, aber nicht muss zaubert aus ihren Taschen und Koffern eine Zirkusgeschichte. Die Bühne wird zur Manege.  Auf einer vielzahl alter Töpfe spielt sie kleine Grotesken, passieren ganz unerwartet wilde akrobatische Nummern, trommelt und klopft sie die unterschiedlichsten Rhythmen die sich mit dem Applaus des Puplikums vermischen und sie zu immer weitern wilden Verrenkungen anfeuern.
Was immer ihr euch vorstellt, sie wird es zumindest versuchen.

Künstler/in Martha Laschkolnig
Genre / Alter Kindertheater ab 4 J.; Clowneskes Theater mit Akrobatik, Musik, und viel Publikums-Interaktion
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

10.07.2020 | 18:00 Uhr | echo der triebe

Zur Bühne

Was machen Profimusiker*innen in ihrer Freizeit?
Wir wissen es nicht von allen, aber die drei Albgetriebenen
Berghammer, Zrost & Wizlsperger dilettieren gern in
Renaissance-, Barock-, klassisch- und ländlichen Musiken,
ohne Rücksicht auf Gesichts-, Zeit- und sonstige Verluste.

thomas berghammer … flügelhorn, gesang
w.v.wizlsperger … baritonhorn, gesang
martin zrost … clarinette, gesang

Künstler/in trio albtrieb trio
Genre Tanzmusik für Sitzenbleiber*innen + vierstimmiger Dreigesang
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

10.07.2020 | 20:00 Uhr | auf bewährung

Zur Bühne

Mit vier Liedern und viel verzweifelter Moderation betraten drei wehleidige Berufsbsuff vor über 24 Jahren die wienerischsprachigen Bühnen dieser Welt: Das Kollegium Kalksburg war geboren! Heute kokettieren die drei Fetzenschädeln ungeniert mit ihrem Alter: Die Programme der drei untoten Seicherln sind nur noch morbide Sudereien von vorn bis hinten. Andererseits: Wer so trunken sich ins Sterben versingt, muss das Leben doch sehr lieben!

Heinz D. Ditsch: Akkordeon, Singende Säge, Gesang

Paul Skrepek: Kontragitarre, Perkussion, Gesang

W.V.Wizlsperger: Gesang, Baritonhorn, Kamm

Künstler/in Kollegium  Kalksburg
Genre Neues Wienerlied mit Altersflecken
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

11.07.2020 | 18:00 Uhr | WEAN UND SCHDEAM

Zur Bühne

Agnes Palmisano erzählt Geschichten aus Wien: Vom Wein, von der Liebe und natürlich vom Tod, mit Humor und doppeltem Boden.

Mit ihrem unverwechselbaren Stil zwischen Tradition und Moderne transferiert sie Heurigenklänge in Hochkultur und musikalische Ideen aus dem 19. Jahrhundert direkt ins Hier und Jetzt. Dies gleicht einer Liebeserklärung an die autochthone Wiener Musik, die sich auch andere Stilen und Sprachen öffnet: Manche Lieder haben an die 200 Jahre auf dem Buckel und wirken dennoch zeitlos, andere entstammen ihrer eigenen Feder.

Künstler/in Agnes Palmisano Trio
Genre Wiener Lieder
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

11.07.2020 | 20:00 Uhr | „Wenn Mozart schrieb“ Briefe und Musik

Zur Bühne

Mozart war vulgär und genial, nervtötend und einfühlsam, kindisch und kindlich, kurz ein ganz normales Genie, wie Du und ich …
Seine zu Papier gebrachten Aus- und Einlassungen sind für heutige Ohren hochamüsant bis schockierend in ihrer Offenheit und Musikalität.
„Die Herren Biedermeier“ bringen eine Auswahl seiner Briefe garniert mit Musik aus seiner Feder.
Hannes Marek, Korrepetitor am Wiener Burgtheater und Musiker
Stefan Fleming, Schauspieler, Regisseur und Autor
sind „Die Herren Biedermeier“

Künstler/in Die Herren Biedermeier
Genre Klassik & Lesung
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

12.07.2020 | 18:00 Uhr | MADE IN HOME

Zur Bühne

Während unserer 30-minütigen Konzertaufführung werden wir unser Haus bauen, das aus Alltagsgegenständen, (Spielzeug-)Musikinstrumenten, unseren Körpern, kleinen Tänzen und Lo-Fi-Liedern besteht. Wir werden die kleine Bühne unter freiem Himmel in eine minimale, aber beeindruckende Skulptur verwandeln, einen sicheren und perfekten Ort, an dem wir unsere atemberaubende Kreativität entfalten können. Sie können MADE IN HOME als ein Konzert betrachten, Sie können es als eine Aufführung hören und Sie können es als ein Kunstwerk fühlen.

Künstler/in Oleg Soulimenko & Frans Poelstra
Genre Musikperformance
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig

12.07.2020 | 20:00 Uhr | Babylon

Zur Bühne

Berni Wagners ungekünstelte Art, Anekdoten vom Alltäglichen ins Absurde kippen zu lassen, reißt das Publikum verlässlich zu Lachstürmen hin – und verbindet ganz unaufdringlich die großen mit den kleinen

Themen des Lebens. Seine Erfolge mit den Programmen „Kitsch“ und „Babylon!“ sowie beim ORF „Kabarettgipfel“ aus der Wiener Stadthalle zementierten seinen Ruf als einer der spannendsten Künstler der neuen österreichischen Kabarettgeneration.

Künstler/in Berni Wagner
Genre Kabarett
Bühne Modular Space 12.-Februar-Platz
Kostenlose Reservierung Nicht notwendig