Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Ensemble als Klangkörper.Das Quartett als atmender Organismus.
Schon die ungewöhnliche Besetzung machen aus der Vienna Clarinet Connection ein außergewöhnliches Hör- und Schauerlebnis. Zwei Klarinetten treffen auf Bassetthorn und Bassklarinette und werden auf der Bühne abwechselnd zu einem samtweichen Klang- und zu einem pulsierenden Rhythmusinstrument.
Dazu kommen vier starke Musikerpersönlichkeiten, die Einzigartiges aus ihren Instrumenten herauszuholen verstehen. Die vier spannen einen ungemein weiten Bogen in ihren abwechslungsreichen Stücken. Grandiose Eigenkompositionen wechseln sich dabei mit den Interpretationen großer Namen wie Gershwin, Goodmann, Mozart, Schubert oder Bach ab und lassen erkennen, dass das Quartett sowohl in der Kammermusik als auch im Jazz oder Swing tief verwurzelt ist. Da kommt schon einmal vor, dass das unverkennbare James Bond-Thema in alle musikalischen Richtungen gedehnt oder „Rapsody in Blue“ – ursprünglich ja als Orchesterwerk komponiert – von den vier Blasinstrumenten so bravourös in Szene gesetzt wird, dass man meint, Gershwin höchstpersönlich am Klavier zu hören. Dazu dann noch Schuberts Impromptu als Musette oder aber beispielsweise, Ph.E. Bachs Solfeggietto, das in eine Latin Komposition von Helmut Hödl übergeht. Kurz: Stücke der großen Meister der Klassik im speziellen Arrangement der Vienna Clarinet Connection.
Dies alles ist gepaart mit der spürbaren Lust und Freude am gemeinsamen, bravourösen Spiel, atemberaubender Virtuosität und Experimentierfreudigkeit. Dazu kommt eine bestechende Vielseitigkeit des Ensembles mit seiner unkonventionellen und innovativen Spielart, die keine Rücksicht auf Konventionen nimmt und somit die Erwartungen immer wieder übertrifft.
Alles überspannend ist es die Klarinette, welche durch ihren samtenen Klang und ihr allumfassendes Volumen die Herzen der Zuhörer immer wieder berührt und dem Publikum einen kurzweiligen, musikalisch gleichermaßen anspruchsvollen wie progressiven und humoris

vienna clarinet connection

Nach oben