Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sprachwissenschaftlerin Lisa Krammer im Live- Gespräch mit Philipp Hauß und David Wagner
Die Sprache ist das Medium, das uns umgibt. Sprache formt unseren Blick auf die Welt. Mit Sprache geben wir auch etwas von unserer Innenwelt, Gedankenwelt preis. Gleichzeitig führt uns in die Sprache in die Irre, insbesondere wenn sie mit Wittgenstein gesprochen „feiert“.
Auf den Spuren von Ludwig Wittgenstein und seinen sprachphilosophischen Schriften begeben wir uns gemeinsam auf eine Reise. Dabei werden wir sowohl über unsere eigene(n) Sprache(n), sprachlichen Wurzeln, über Momente der Sprachlosigkeit bzw. die Grenzen des Sagbaren als auch über die vielen Sprachen, Stimmen und Lesarten Wittgensteins diskutieren bzw.
darüber reflektieren.

Philipp Hauß ist als Schauspieler und Regisseur tätig. Er ist seit 2002 Ensemblemitglied am Burgtheater in Wien. Aktuell fungiert er als Ludwig Wittgenstein in dem Stück „Alles, was der Fall ist“ im Akademietheater.

David Wagner ist Dozent für Ästhetik und Geschichte der Philosophie an der philosophischen Fakultät der Universität Wien und Lehrbeauftragter an der Webster Privatuniversität in Wien.

Lisa Krammer forscht und lehrt an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und am Institut für Germanistik der Universität Wien. Seit Juni 2018 beschäftigt sie sich im Zuge ihres Wissenschaftspodcasts „mundART. Die Stimme[n] der Sprache“ (www.mundartpodcast.at) mit der Verflechtung sprachwissenschaftlicher Themen und persönlicher Lebenswelten.

keine

Nach oben