Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ROMINA PLESCHKO “Ameisenmonarchie”
In einem Wohnhaus verstricken sich die Beziehungen zwischen den BewohnerInnen: Der Gynäkologe Herb Senior steht kurz vor dem Ruhestand und ist müde geworden. Sein Sohn Herb Junior soll die Praxis übernehmen, obwohl er das weibliche Geschlecht grundsätzlich abstoßend findet, und seine Frau Magdalena wird von Tag zu Tag wortkarger, nachdem sie eine regelrechte Sucht nach Salami entwickelt hat. Am Gang, im Lift oder auch hinter verschlossenen Türen finden Begegnungen mit einem schlecht gelaunten Nationalratsabgeordneten, einer alternden Kosmetikverkäuferin und dem Mann namens Klaus statt, die eine hochexplosive Mischung aus skurrilen Ereignissen erzeugen.

Romina Pleschko, geboren 1983 in Oberösterreich, Schauspielstudium am Konservatorium der Stadt Wien, Engagements u.a. bei den Wiener Festwochen, dem Donaufestival Krems und am Theater Rampe Stuttgart. Studium an der Leondinger Akademie für Literatur. Diverse Veröffentlichungen und Stipendien, zuletzt Writer in Residence bei ORFIII 2019. “Ameisenmonarchie” ist ihr erster Roman.

Teresa Präauer:
Lesung aus dem neuesten Buch, dem Geschichtenband »Das Glück ist eine Bohne (und andere Geschichten)«, Wallstein Verlag 2021. Nach den drei Romanen »Für den Herrscher aus Übersee«, »Johnny und Jean« und »Oh Schimmi« und dem Großessay »Tier werden« ist jüngst der neueste Band der Schriftstellerin Teresa Präauer erschienen. Ihre Auftritte sind immer ein Genuss!

Verlag Kremayr & Scheriau, erschienen im Februar 2021

Nach oben