Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Robert Lehrbaumer ist im vergangenen Jahr durch “Wien dreht auf” zum Musik-Kabarettisten geworden. Ein konventionell klassisches Konzert schien ihm auf der Mainstage der Donauinsel nicht passend, also zeigte er die Klassik in Wort und Ton von ihrer witzigen Seite. Dieser erste Versuch des klassischen Pianisten, Organisten und Dirigenten, in einem eigenen Solo die “Ernste Musik” gar nicht ernst zu nehmen, fand so großen Anklang, dass daraus eine ganze Reihe von Fortsetzungen seines damaligen Programms „Klassik schützt vor Blödeln nicht“ entstand. In seinem heuer präsentierten 2. Programm „Klassik, und trotzdem lacht man“ erfährt man, wie Debussy sich öffentlich musikalisch über seinen „Lieblingsfeind“ Richard Wagner lustig macht, welche Schätze berühmter Komponisten der angeblich jüngst aufgefundene „Codex h-b-t-y“ (Kompositionen über „Happy Birthday To You“) birgt, Anregungen, wie man mit musikalischen Mitteln erfolgreich eine Frau verführt und vieles andere mehr – immer verbunden mit auf dem Konzertflügel erklingenden Highlights von Bach, Haydn und Mozart, über Beethoven, Chopin, Schumann, Brahms u.a. bis zu Johann Strauß.
Wenn Sie einmal über klassische Musik lachen und auf amüsante Weise interessante Details aus der Welt der Konzertmusik erfahren wollen, dann – frei nach Karl Farkas: Schauen (und hören) Sie sich das an!

Nach oben