Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wien ist und war immer schon Zentrum verschiedenster Kulturen, und somit auch Sprachen. Sprache und v.a. auch die Poesie, spricht nicht nur durch ihre semiologische Bedeutung, sondern entfaltet sich und wirkt durch Aspekte wie Rhythmus, Melodie, Mimik, Gestik uvm. Ebendiese bunte Vielfältigkeit von Sprache und Kultur wollen wir unter dem Titel “Lingua & Lyrik” ganz im Zeichen der Poesie diesen Sommer proklamieren.

Hierfür laden wir fünf Poet*innen mit verschiedensten Sprachhintergründen (Türkisch, Persisch/Dari, Englisch/Igbo, Italienisch, Arabisch) ein, selbstgeschriebene Texte innerhalb eines Zeitblocks von jeweils zehn Minuten zu performen.
Für die Poet*innen, die alle u.a. aus dem Poetry Slam Bereich kommen und daher beinahe ausschließlich auf Deutsch performen, soll hiermit ein Bühnenraum geschaffen werden, der es ermöglicht, auch auf eigene lyrische Werke in anderen Sprachen zurückzugreifen.

In dieser Veranstaltung geht es darum, Poesie “nicht nur” über ihre Bedeutung hinweg zu rezipieren, sondern sich über andere Ebenen hierfür zu öffnen, ganz unter dem Motto: “If you don’t understand the poem, feel the poem!”

Poetry slam’md – Verein für Bühnenkunst, Literatur und Jugendkultur

Nach oben