Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jahrelange musikalische Zusammenarbeit: Walther Soyka und Karl Stirner verfügen über ein funkelndes Repertoire unterschiedlichster Konstellationen. Unerbittliche Zärtlichkeit schenken zwei begnadete Klangfalken, die höchst empathisch einander blind verstehen: Akkuratesse selbst beim Aus-dem-Moment-Schöpfen. Leichthändig entsteht Sphärisches, das unter die Haut geht und lange im Herz bleiben mag. Sternsekunden schenken Soyka und Stirner auch mit Peter Ahorner.Wie selbstverständlich gelingt diesem Trio das Bündnis von Musik und Sprache.
Von seiner Geburtsstadt Bregenz leitet Peter Ahorner seine Generalamnestie für Wien ab. Per Zettel, Bleistift und Stimmband fällt er der Stadt ins Wort. Ohne Deckweiß spricht Ahorner über das schwarzzuckerlrosa Gefühl, in Wien zu leben.

Walther Soyka
Spielt seit vielen Jahren eine spezielle chromatische Harmonika, die abseits der wienerischen Schrammelmusik nur selten Verwendung findet. Ihm liegen Dichtkunst und neueste Lieder ebenso am Herzen wie 200jährige Landler, ob als Schellack oder Autographe aufgefunden. Sein Label ‚non food factory‘ ist ein Tummelplatz der äußerst lebendigen wienerischen Kultur.

Karl Stirner
Lernte Zither bei Charlotte Roder, studierte Komposition bei Kurt Schwertsik, Ivan Eröd und David Babcock. 2002 bis 2012 als Komponist, Musiker und Dramaturg am Burgtheater Wien. Konzerttätigkeit und Aufführungen im In- und Ausland. Verfasser zahlreicher Bühnen- und einiger Film-musiken. Autor von Lyrik, Kurzgeschichten und Drehbüchern.

Peter Ahorner
Nach der Matura freier Werbetexter. Satirische Gesellschaftskolumnen für Magazine. Librettist, Liedtexter, Übersetzer, Drehbuchautor. Arbeiten u.a. für Burgtheater, Volkstheater, Theater in der Josefstadt, Bregenzer Festspiele. Kooperation mit Die Strottern, Wiener Jazzwerkstatt, Franz Wittenbrink, Christian Qualtinger, Roland Neuwirth, Kollegium Kalksburg, Jon Sass, Hannes Löschel, Karl Ferdinand Kratzl u.a.

Peter Ahorner, Walther Soyka, Karl Stirner

Nach oben