Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Weilling – Land und Leute
Musikalische Lesung aus Max Maetz’ Bauernroman mit Otto Lechner, Max Nagl, Florin Mittermayr und Helmut Neundlinger

Anfang der Siebziger Jahre brachte ein bis dato völlig unbekanntes Autorenphänomen die deutschsprachige Literaturszene gehörig durcheinander: Nonchalant und gespickt mit allerlei Seitenhieben beschreibt der Newcomer Max Maetz das oberösterreichische Landleben aus der Perspektive des erfolgsorientierten Jungbauern. In aller Unmittelbarkeit – und in virtuos umwegloser Sprache, bar jeglicher Interpunktion und aller bildungsbürgerlicher Bürden.

Und er weiß zu reüssieren: Mit der Kurzgeschichte „Schlaf holder Knabe“ gewinnt er 1972 den Georg-Mackensen-Literaturpreis. In der Begründung heißt es, sein Text schildere unverstellt das Landleben und sei ein Stück echter naiver Literatur (die ja viel seltener vorkomme, als die vielberedete naive Malerei). Praktisch zeitgleich erscheint bei der Frankfurter Buchmesse sein Gesamtwerk als zweibändige illustrierte Ausgabe.

Umso größer der Schock für den Literaturbetrieb, als kurz darauf offenbar wird, dass sich hinter dem bauernschlauen Textdichter niemand anderer verbirgt, als der Schriftsteller Karl Wiesinger in poetischer Verkleidung: Ein ehemaliger Widerstandskämpfer, der für seine politischen Positionen und seinen kompromisslosen Umgang mit der faschistischen Vergangenheit in der heimatlichen Kulturszene ebenso gefürchtet war, wie verrufen.

Im Laufe seiner Geschichten bringt es Max Maetz vom Knecht bis zum Großbauern. Und die Stationen seines Werdegangs offenbaren einen anderen Blick auf die vermeintliche Idylle …

Eine eindrückliche Auseinandersetzung mit der Sehnsucht nach der Heimat, hinterfotzig in Szene gesetzt und gelesen von Florin Mittermayr (vulgo Andessner), schlüssig diskuriert von Helmut Neundlinger (Experte aus dem Hausruckviertel), in klingende Farben gegossen von Otto Lechner (Akkordeonist aus dem Dunkelsteinerwald) und Max Nagl (Saxophonist aus dem Salzkammergut).

Akkordeon: Otto Lechner
Saxophon: Max Nagl
Regie und Sprecher: Florin Mittermayr
Epilog: Helmut Neundlinger

Maetz, Max: Bauernroman. Weilling Land und Leute. Neu erschienen beim Promedia-Verlag 2019.

Nach oben