Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wabernde Materie in Leere. Ein Flirren, ein Zischen. In unendlicher Weite verklingen Subjekte. In stetem Puls.MONSTERFRAU effektiert mit ihren Bewegungen den von Herbert Lacina gespielten 12-Saiter Bass. Kräftige Basslines vermitteln die unendliche Dimension. Harte Riffs werden zu organischer Materie. Stehende Wellen verzehren sich in der Diskontinuität des Digitalen. Bereit für den totalen Rausch? Zeitlupe.

„A new chapter of hi-tech dance and computer assisted free improvised music.“
Heinz Gaderer, Autor

Herbert Lacina, 12-Saiter Bass, spielt seit vielen Jahren in der Jazz und Improvationsszene in verschiedenen Bands und Orchestern.
“Musik ist für mich ein Strom von Energie, frei von Formen und Grenzen.”
www.digitalart.wordpress.com

MONSTERFRAU, Sensorenkostüm, hat bei Marina Abramovic und Heiner Goebbels studiert. Sie entwickelt und performt tragbare Musikinterfaces. Ersteres, der Synthesizersuit‘ ist mittlereiweile Teil der Sammlung tragbarer Technologien des Technischen Museum Wien.
Das Sensorenkostüm: Mittels 5 Neigungssensoren triggert und steuert MONSTERFRAU digitale Samples und Effekte. Sie gilt als die Valie Export der elektronischen Musik.
www.staatsafaire.com
fb: MONSTERFRAU

Konzept, Musik, Performance – MONSTERFRAU /Wicke-Aengenheyster & Herbert Lacina; Sensorenkostüm – MONSTERFRAU /Wicke-Aengenheyster; 12-Saiter Bass – Herbert Lacina.
Dank an Martin Moser (Entwicklung Sensorenkostüm).

Nach oben