Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mit dem Koehne Quartett verbindet mich eine sehr lange Freundschaft, eigentlich seit den Tagen der „Melange a trois“ CD, die ich mit Joanna Lewis, Josef Novotny und Patrice Heral zusammen vor 20 Jahren aufgenommen habe.
Es ist einzigartiges Streichquartett, das sowohl notiertes als auch improvisierendes Tonmaterial sehr sehr gut umzusetzen weiß,
was sowohl Dave Liebman, Wolfgang Puschnig, Wayne Horwitz als auch James Blood Ulmer u.a. jederzeit bestätigen können.
Meine erstes Streichquartett (plus Saxophon) hieß „La Ricotta“ und wurde im alten Porgy & Bess uraufgeführt.
Es folgten im Lauf der Zeit weitere Quartett Stücke, mit oder ohne Saxophonbeteiligung meinerseits,
Stücke für 2 Violinen plus Sopransaxophon, Duos mit Cello, die über die Jahre im Radiokulturhaus, Porgy & Bess,
im MUSA/Wien, in Hochneukirchen, in Woodend/Australia und bei Hauskonzerten uraufgeführt wurden. (Max Nagl)
www.maxnagl.at

Nach oben