Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mash wurde in Wien, Österreich, gegründet, nachdem András Dés in die Stadt gezogen war. Angefangen als Duo war der Funke, neue Wege des Musizierens zu entdecken, der Hauptgrund, der Mahan Mirarab und Dés zusammenbrachte. Der Klarinettist Vincent Pongrácz war der letzte, der sich der Band anschloss. Die drei Musiker suchten und erforschten proaktiv neue Wege, um auf ihren Instrumenten und gemeinsam einen originellen Sound zu kreieren. Mash zielt darauf ab, einen ästhetischen Sound im Kontext von Polyrhythmen und Mikrotonalität zu schaffen. Unter Ausnutzung der maximalen Möglichkeiten auf Klarinette, Gitarren und Schlagzeug kreiert Mash einfache und doch anspruchsvolle Melodien. András spielt mit der rechten Hand die Rolle eines Schlagzeugers und mit der linken Hand die eines Perkussionisten, während Mahan mit dem Daumen die Basslinien spielt und gleichzeitig mit den anderen drei Fingern Melodien und Akkorde einspielt. Pongracz, der sich normalerweise zwischen Jazz, Hip-Hop, Rap, elektronischer Musik und freier Improvisation bewegt, erkundet in diesem Kontext die Möglichkeiten mikrotonaler Texturen und Soli. Über die Jahre hat András sein einzigartiges Perkussionsset entwickelt, und er ist immer auf der Suche nach neuen Klängen in einem breiten Spektrum von Alltagsgegenständen bis hin zu den Instrumenten mit tiefen traditionellen Wurzeln. Vor allem mit der bundlosen Gitarre ist Mahan darauf spezialisiert, das mikrotonale System des Nahen Ostens mit dem Jazz zu verschmelzen. Indem sie alle ihre Möglichkeiten als Spieler voll ausschöpfen und ihre kulturellen Hintergründe aus Ungarn, dem Iran und Österreich zusammenbringen, wollen sie eine Brücke zwischen akustischer und elektronischer Musik schlagen, um ihre eigene Form des zeitgenössischen Jazz zu schaffen.
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Nach oben