Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

TEXTE.wien – Die Jugend heute liest und schreibt nicht mehr? Ha! Unsinn. Den Beweis treten sie hier an: Jugendliche, die am Schreibwettbewerb Texte. Preis für junge Literatur teilgenommen haben, zeigen ihre Könnerschaft im Rahmen dieser Lesung. Dabei präsentieren bekannte Bühnenstars die Texte der Jugendlichen. Texte. Preis für junge Literatur ist eine professionelle Plattform für Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren, die Freude und ein besonderes Interesse daran haben, sich mit der deutschen Sprache intensiv auseinander zu setzen. Die Plattform existiert seit vielen Jahren und umfasst einen mehrstufigen Schreibwettbewerb, Literaturworkshops mit renommierten Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Lesungen der Arbeiten der jungen Leute im öffentlichen Raum durch bekannte Bühnenstars und die Vernetzung literaturinteressierter und schreibbegabter Jugendlicher untereinander und mit professionellen Autorinnen und Autoren und Schauspielerinnen und Schauspielern.
„Wir möchten junge Schreibende dazu auffordern, sich literarisch mit ihrer Lebenswirklichkeit auseinanderzusetzen, ganz allgemein oder ganz persönlich. Und dabei die üblichen schulischen Pfade der Textsorten zu verlassen – sie selbst zu sein. Schon die letzten Jahre haben gezeigt, dass aus dieser Aufforderung herausragende Texte mit ganz eigenen Stimmen entstehen!“ so Christoph Braendle, Initiator und künstlerischer Leiter des Wettbewerbs. Der Wettbewerb wird vom Verein Literarische Bühnen Wien durchgeführt, dessen Vereinsobmann Cornelius Obonya ist. Im Laufe von zehn Jahre haben rund 2500 junge Talente aus Wien, den Bundesländern und dem benachbarten Ausland am Wettbewerb teilgenommen. Kostproben: im Rahmen dieses Kultursommers. Lassen Sie sich überraschen, über welche Sprachmeisterschaft bereits unsere Teenager verfügen. Die Einreichfrist für den Wettbewerb 2021 zum Thema Geh bitte ist übrigens von 6. September bis 6. Oktober 2021 Infos: www.texte.wien

Stadt Wien – Kultursommer

Nach oben