Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“So schön hier” ist das erste Theaterstück des Musikers, Autors und Naked Lunch-Masterminds Oliver Welter, um das sich im Moment einige heimischeBühnen bemühen. 2022 kommt es jedenfalls definitiv zur Premiere dieses zweieinhalb Personen Dramas. Zweieinhalb Personen deshalb, weil neben den beiden Hauptfiguren, einem biographisch nicht näher definierten Paar – ein Mann und eine Frau – das mit seinem Camper eine völlig unbewohnte Gegend aufsucht, sich womöglich noch eine dritte Figur dazugesellt. Vielleicht Mensch, vielleicht Tier, vielleicht irgendwas dazwischen. Man weiß es nicht, wird es aber im Laufe des Stücks erfahren. Wie man überhaupt einiges erfährt über die Beziehung einer mundtot und gefügig gemachten Frau und “ihres” Mannes, der es im Grunde doch nur gut meint mit ihr. Ein unendlich altes “Missverständnis” zwischen Mann und Frau, das leider sehr häufig zu brutaler Gewalt führt. Psychisch, wie physisch. Ausgeübt vom Mann, erlitten von der Frau. Immer und immer und immer wieder…
In dieser 45 minütigen Lesung von “So schön hier” (Weltpremiere!) einer durchaus humorvollen Dystopie schlüpft der bekannte und großartige Schauspieler Christoph Krutzler in die Rolle des namenlosen Mannes und die nicht minder großartige Schauspielerin Aline Sarah Kunisch in den Part der ebenfalls namenlosen Frau. Oliver Welter liest und spricht dabei die Regieanweisungen, Einwürfe und, soviel sei schon verraten, einen Mann in einem Bärenkostüm.
All das könnte spannend sein, all das könnte gut werden!
People, come in colours und fuck Gewalt gegen Frauen!

Oliver Welter; Autor/Erzähler
Sarah Aline Kunisch; Lesende (Frau)
Christoph Krutzler; Lesender (Mann)

Nach oben