Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kaltenkirchen, die mit ihrem Song “Panik” erst kürzlich auf Platz 2 der FM4-Charts standen, sind Philip und Niklas aus dem 2. Bezirk. Mit ihrer Musik, die eine gewisse Off-Pop-Attitute hat, haben sie 2020 in der deutschsprachigen Popmusiklandschaft Fuß fassen können. Mit einigen geplanten Festivalauftritten in Deutschland und Österreich wären die Newcomer auf namenhaften Bühnen gestanden, nachdem sie ihre Musik im Februar 2020 schon durch Berlin, Stuttgart und Wien, für eine erste eigene Tour brachte. Sie sind auf dem deutschen Label Antischlager unter Vertrag und bei der Bookingagentur Selective Artists aus Hamburg.
Musikalisch experimentieren die zwei Wahlwiener (ursprünglich aus Linz und Stuttgart) mit kühlem Pop, schlageresquen Melodien und trappigen 808-Beats. Also quasi alles, das auf den ersten Blick nicht zusammenpasst. Die Sprache, mit denen Philip Stoeckenius Geschichten über sich erzählt ist nie despektierlich, aber doch immer kritisch – entweder mit sich selbst oder der Welt die ihn umgibt. Während auf ihrem ersten Album noch sehr avandgardistisch Ansätze zu spüren waren, ist mit den neuen EPs ein klarer Weg Richtung zeitgenössischem Pop gewählt und eingeschlagen – doch gleichzeitig erfüllt keines ihrer Stücke Ö3-Tauglichkeit. Vom The Postie-Magazin schon 2020 auf Platz 20 der Newcommer*innen des Jahres gewählt, haben Sie sich einen Namen in der Szene gemacht.

“Komm wir springen jetzt hier rein! Vergessen Raum, vergessen Zeit.” – Ein Konzert von Kaltenkirchen ist voller Energie. Niklas am Schlagzeug und Philip am Synthesizer und Mikrofon haben es bei ihren bisherigen Auftritten in Wien beweisen können.

Niklas Pichler (Musik & Produzent), Philip Stoeckenius (Musik & Text), Steffen Geldner (Label & Management)

Nach oben