Lade Veranstaltungen

SELFSPACE ist ein Noisetext und beschreibt einige wenige Sekunden im Bewusstsein eines Menschen, den inneren Sprachsoundscape einer Figur oder auch den zerfaserten Sermon einer komödiantischen Schimpfmaschine. In SELFSPACE geht es dabei nicht nur um die darin beschriebenen, teilweise unangebracht und deplatziert wirkenden Denk- und Verhaltensweisen, sondern vor allem auch um all die Formulierungen und Schlagworte, die diese Denk- und Verhaltensweisen überhaupt erst in Gang setzen. Vertraute aktuelle Phrasen, Floskeln und Sätze legen sich wie mikroideologische Aerosole über die Wahrnehmung der monologisierenden Figur und bestimmen in weiterer Folge ihre stereotype gesellschaftliche Perspektive. SELFSPACE bildet eine Form der Reflexion über momentane gesellschaftspolitische Entwicklungen, Irrationalitäten, Bedrohungen und ein damit in Verbindung stehendes, allseits spürbares Unbehagen am Beispiel der Denkbewegung einer einzelnen Figur ab.
Jürgen Berlakovich (*1970). Autor und Musiker. Er schreibt, komponiert und produziert Romane, Hörspiele, Soundinstallationen, Filmmusik, Soundscapes und Songs.

in seitwärtsbewegung durchqueren adele knall und jörg piringer performativ mit ihren stimmen und instrumenten ein gelände aus geräuschen, experimenteller literatur und elektronischer musik. live entsteht so ein noise-hörspiel als portrait des pandemischen zeitalters: eine reise ohne fortbewegung, ein manisches zappen durch vergangene streaming-abenteuer, einkaufslisten für nie eröffnete einkaufszentren und selbstbauanleitungen für impfungen gegen populistische narrative.

adele knall: Bildende Kunst, Musik, Sound, Radio. Projekte: KRACH, A | M | K, Josef Pays, KNALL, Und de scheenen Hoa, Dritte Hand, Circuit Cooking Orchestra, Sounds Queer?, 50Hz, DerBloedeDritteMittwoch

jörg piringer: mitglied des instituts für transakustische forschung und des gemüseorchesters. arbeitet in den lücken zwischen sprachkunst, musik, performance und poetischer software.

No Credits

Nach oben