Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Klassische Musik mal anders! Tanzstücke aus verschiedenen Ländern und Epochen werden in diesem abwechslungsreichen und spannenden Programm präsentiert. Lateinamerikanische Sinnlichkeit, Wiener Schmäh, spanische Leidenschaft, russische Virtuosität und vieles mehr werden vom Clarke Trio Vienna durch seine mitreißende Spielart in diesem Repertoire schwungvoll kombiniert. Ein Konzert, wo keine Seele unbewegt bleiben wird!
Programm:
– Rebecca Clarke: “Dumka”
– Aram Chatschaturjan: Walzer aus “Maskerade”
– Dmitri Schostakowitsch: Gavotte, Waltz und Polka
– Manuel de Falla: “Feuertanz” aus “El Amor Brujo”
– Johannes Brahms: Ungarischer Tanz No.1
– Béla Bartók: 6 Rumänische Tänze
– Johann Strauß: “Wiener Blut” Walzer Op. 354
– Astor Piazzolla: Winter in Buenos Aires
– Astor Piazzolla: Tango Etüde No.3
– Rodion Shchedrin: “Im Stile von Albéniz”
– Arturo Marquez: “Danzón No.2”

Das Clarke Trio Vienna, 2018 gegründet und nach der englischen Komponistin Rebecca Clarke genannt, verfolgt das Ziel ZuhörerInnen, die aus verschiedenen Gründen fern von der Welt der klassischen Musik blieben, zu erreichen und zu begeistern. Mit Musikern aus unterschiedlichen Teilen der Welt und mit einer besonderen Besetzung (Geige, Bratsche und Klavier) wird in diesem Ensemble ein Tabu-freies Repertoire, das durch spannende selbst-gemachte Arrangements ein breites Publikum anspricht, gespielt. Zwei fulminante Konzerttournees in Chile und mehrere erfolgreiche Konzerte in Österreich deuten zu der Wirksamkeit des Konzeptes.

Clarke Trio Vienna:
Indrė Dromantaitė – Geige
Zoryana Antonyak – Bratsche
Matias Alzola – Klavier

Nach oben