Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bass Ball(ett) ist eine Verhandlung zwischen zwei untypischen Frauen mit untypischen Verhandlungsmethoden: Kontrabass, Gesang, Jonglage, Tanz und Humor.
Antonia und Ariane haben den ersten Lockdown nämlich genützt. Und – zugegebenermaßen – auch den zweiten und dritten. Die eine Musikerin, die andere Jongleurin; beide singend, tanzend, lachend und dann doch auch recht viel Blödsinn redend, haben sie sich mit der Frage beschäftigt, was eigentlich passiert, wenn ein Kontrabass Ballett tanzt. Oder aber wie Steppschuhe mit Bällen plaudern. Wie ein Tänzerin einen Bass und dazugehörige Bassistin auf die Bühne befördert, und wie man am besten ein Publikum komplett kontaktlos in das eigene schallende Gelächter einbaut und was passiert wenn sie ihre Rollen tauschen und eine Jongleurin plötzlich Musik machen muss. Die beiden in ihren – doch recht untypischen – Berufen haben sich überlegt, was sie gemeinsam machen können, um nicht wahnsinnig zu werden. Oder, wie sie den miteinander neu gefundenen Wahnsinn ausnützen können, um andere glücklich zu machen.

Mit Musik und Artistik und Tanz und Gesang und Bayrisch und Wienerisch und viel Witz erzählen die beiden Wahlwienerinnen Ariane und Antonia kleine Geschichten zwischen zwei besonderen Menschen, die viel Freude an ihrer Kunst, ihrem Publikum und aneinander haben.

Nach oben