Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ilse Aichingers‘ Geburtstag jährt sich am 1. November 2021 zum 100. Mal. Dies sollte einmal mehr zum Anlass genommen werden, sich mit den Texten der Schriftstellerin auseinanderzusetzen. Ilse Aichinger ist Verfasserin von Szenen, Dialogen, Hörspielen, Erzählungen, Gedichten und dem bekannten Roman Die größere Hoffnung. Aichingers‘ Sprachkunstwerke sind starke, poetische Texte, die frei von Kitsch und Rührseligkeiten zu berühren vermögen – Drahtseilakte mit unerwarteten Abgründen. Sie eröffnen Denk- und Erinnerungsräume voll von Hoffnung und Schmerz, pendeln zwischen Traum und Wirklichkeit, gleiten von Alltagssituationen unmerklich in eine surreale Welt. Diese Qualität, die von großer Kraft ist, gilt es in dieser Lesung hör- und spürbar zu machen. Da Ilse Aichingers Leben und Werk eng mit der Stadt Wien verbunden ist, soll die Lesung „Es muss gar nichts bleiben – zum 100. Geburtstag von Ilse Aichinger“ Prosa und Szenen präsentieren und dem Publikum so die Möglichkeit der Wieder- bzw. Neuentdeckung bekannter und weniger bekannter Werke der Autorin im Rahmen des Kultursommers 2021 geboten werden.

© Leserechte der Werke von Ilse Aichinger mit freundlicher Genehmigung der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main.

Anna Morawetz
Peter Bocek

Nach oben